28.9.2014 Kassel




Mai 1973, zwei Jahre alter BMW 2002, rot, mit 19000 km. Der erste vom selbstverdienten Geld und von der Gage für Konzerte mit der "The river sunny man" Band als Gitarrist. Meinolf mit Vollbart und langen Haaren, die er öfter waschen mußte. Das Outfit nicht ganz so alternativ, wie das seiner Sozifreunde, die in Hamburg, Bonn und Berlin studierten. Ich bin dafür, dass ich dagegen bin... im privaten Bereich etwas verrückt. Katholischer Sozi in Warburg revolutionär und anti. Das SBZ (ein Lexikon über die Sowjetische Besatzungszone) vom Lehrer geschenkt bekommen. Die Definition von Sozialismus rot unterstrichen. Hessen war in Alarmbereitschaft wegen den Baader Meinhof Terroristen, die auch Unterstützung in der DDR bekamen. Auffällige Personen mit Alfa Romeo und BMW wurden kontrolliert. Auf Grund seiner optischen Erscheinung war Meinolf auffällig. Mehrere Uniformierte mit Maschinengewehr stellten ihm mit dem VW Bus nach. Radikalismus und Helfersyndrom. Oder Ablenkungsmanöver, dass die Anderen ihre Ideologie gegen Kapitalismus verfolgen konnten. 74 wurden die Haare aus beruflichen Gründen auf Normallänge gebracht und der Vollbart abgeschnitten.
Der kleine Grenzverkehr war vor der Wende uninteressant. Brigitte war mal da und war entsetzt über den maroden Zustand des Landes. Die Leute im Osten waren sehr bemüht als Gastgeber. Im Pelzmantel beim Osterfeuer fühlte sie sich overdressed. Erster gemeinsamer Besuch nach der Wende in Oberhof und Meiningen. Kohlesmog. Sächsische Schweiz Lilienstein 1994 zwei Wochen wandern. Ganz wunderbar. Den DDR Grenzstein, ein kleines Relikt der 40 Jahre Teilung an der tschechischen Grenze wollte man gern als Andenken mitnehmen.