20.9.2014 Gütersloh - Rietberg (geänderte Route)

 
 
  
  
  
  
  
  
  

Aus Gütersloh heraus Richtung Rietberg bin ich noch etwas orientierungslos. Ein Loch im Zaun. Unnützes aus meinem Rucksack verschicke ich mit der Post. Schienen liegen über der Dalke. Eine Frau erklärt mir den Weg. In der Nacht hat es geregnet. Es ist neblig und mild. In Neuenkirchen bietet mir ein Mann sehr freundlich Unterkunft an. Er hat von meinem Projekt in der "Glocke" gelesen und wandert auch selbst gern mit seiner Frau. Mich zieht es noch nach Rietberg. Meine Füße schmerzen schon. In Rietberg, einer alten Fachwerksiedlung, die "Stadt der schönen Giebel", sind Touristengruppen unterwegs. Ich scanne am Rathaus und an den Kirchen. Suche den Supermarkt wegen der Frühstücksbanane. Noch keine Idee, wo ich heute bleibe. Auf dem Rückweg in die Altstadt bleibt ein Auto stehn. Eine Frau kommt lächend auf mich zu und bietet mir an, mitzukommen. Birgit und Stinnes haben auch den Artikel gelesen. Ich habe ein gutes Gefühl und freue mich sehr über das Angebot. Ihre Eltern, in den Masuren in Ostpreußen aufgewachsen, kamen nach dem Krieg in Verl wieder zusammen. Er hat sie immer mit der Kutsche nach Klagendorf in die Schule abgeholt. Beim ersten Ankommen in den Masuren hat Birgit Heimatgefühle, obwohl vorher nie dagewesen. Verwandtschaft in Rostock. Unterstützung in Paketen. Besuche mit dem Auto. Immer Kontrolle. Der Hochzeitsschmuck mußte genehmigt werden. Einmal machten die Grenzer Witze und wirkten auch menschlich. DDR Geruch ist spezifisch und wiedererkennbar. Volle Körbe mit Apfelsinen in den einst leeren Schaufenstern nach der Wiedervereinigung. Der Kontakt zur Ostverwandschaft blieb auch nach der Wende. Stinnes Beziehung zu der Familie in Dessau brach ab. Seine Eltern sind von dort vor dem Mauerbau weggegangen. Die Verwandten sind vor der Wende immer zu Besuch gekommen. Er war noch nie dort. Die Tante wollte alles zeigen, das Friseurgeschäft und das Wohnhaus. Sie ist gestorben und er hat es erst später durch Zufall von seiner Schwester erfahren. Vor zwei Jahren haben Birgit und Stinnes geheiratet.